Suche

Aktuelle Anlässe

Übungen Aktive:

11. November 2017 19.30 Uhr 

Arztvortrag

 

Übungen Help:

25. Oktober 2017

Keine Maschine

 

Nächster freier Kurs:

27. und 28. Oktober 2017

NHK

 

Promis setzen sich für die Samariter ein

 

Bildergebnis für promis bild samariter

Login Form

 

Jahresbericht 2016 der Help Gossau        

Das Jahr 2016 geht allmählich dem Ende zu. Für mich ein Zeitpunkt nochmals auf das vergangene Vereinsjahr zurückzublicken. Wir haben viele aktive und spannende Übungen gemeinsam erlebt.

Aktuell besteht die Help Gossau aus 9 aktiven Helpis, 7 Teammitgliedern, 16 Ehrenmitgliedern, sowie 4 Passivmitgliedern. Im Jahr 2016 führten wir 10 Samaritertechnische Übungen und 15 Plauschanlässe durch.

Wir haben die Übungen mit Filmtiteln ein wenig spannend verpackt. So haben wir z.B. bei dem Thema Mumie Verbände angeschaut, oder bei Shrek uns mit Giften auseinandergesetzt. Die Einen Themen hinter den Titeln wurden von den Helpis erkannt. Andere wiederum waren zu gut verschlüsselt oder wir als Leiterteam haben zu komplizierte Gedankengänge gemacht.

Das alljährliche Pfingstlager hat in Bern stattgefunden. Am Sonntagnachmittag wurde ein Flash Mob gedreht zum Thema Reanimation. Vor Ort waren an die 150 Reanimationspuppen.  

Ende August war es ein verregneter Sonntag an welchem vier Helpis an der Help Olympiade in der Au starteten. Das erste Mal dabei sind sie knapp am Podest vorbei geschrammt. Es gab den undankbaren vierten Platz. Wir sind sehr stolz auf unsere Mädelstruppe. Der Ehrgeiz ist geweckt. 

Eine Woche nach der Help Olympiade haben wir die Help Neckertal in St. Peterzell besucht. Zum Thema „Das Dschungelbuch“ haben wir Bananen im Wald gesucht. Zum Glück haben Mogli und Balu auch noch ein wenig Schoggi versteckt, so dass wir Schoggibananen machen konnten zum Z`Vieri auf dem Feuer.

In unseren Samaritertechnischen Übungen haben wir uns mit Verbänden, Giften, dem Verdauungstrakt, dem Halsschienengriff und vielem mehr auseinander gesetzt. Die Repetition der Bewusstlosenlage und des CPR`s steht jeweils auch auf dem Programm. Wieder einmal den Defi anschauen und anwenden, damit nicht vergessen wird, wie dieser funktioniert.

In unseren Plausch Übungen waren wir in Gossau unterwegs, haben einen Filmabend gemacht, viele Spiele mit verschiedenen Elementen standen auch auf dem Programm.

Für den Chläusler haben wir mit Hilfe von einigen Samaritern wieder viele, viele, sehr viele Guetzli gemacht. Nochmals ein wenig mehr als letztes Jahr. Vielen lieben Dank an dieser Stelle an den Stadtbühl Beck für seine Unterstützung und Geduld. Sowie an Barbara, welche uns ebenfalls mit ihrem Knowhow behilflich war.

Schon beim Einpacken wo wir von Manuela unterstützt wurden, kam uns der Gedanke auf, dass dies nun doch zu viele Guetzli sind. Am Chläusler haben wir fleissig Werbung gemacht. Dort noch viele verkauft und dann dem Samariterverein Waldkirch-Bernhardzell noch ein paar verkauft, sowie den Mitgliedern des Samaritervereins Gossau. So sind dann alle verkauft worden. Vielen Dank, an alle, welche uns dabei geholfen haben diese zu verkaufen und uns auch welche abgekauft haben.

Wir erlebten 2016 ein abwechslungsreiches, lehrreiches, spannendes und lustiges Jahr miteinander. Bei unserem Helpleiterteam möchte ich mich herzlich bedanken für euren Einsatz, eure Flexibilität, die Motivation und die gute Zusammenarbeit. Doch was uns, als Help Gossau auch ausmacht, sind unsere Helpis. Ohne euer Interesse und euer fleissiges Mitmachen an den Übungen würde es uns nicht geben.

Ein Dankeschön auch an die Eltern, die uns immer wieder ihr Vertrauen schenken. Ebenfalls bedanken möchte ich mich beim Vorstand des Samaritervereins, und allen anderen guten Seelen, welche uns dieses Jahr unterstützt haben.

Abschliessend möchte ich euch allen für eure Treue zur Help, euern Elan und Engagement herzlich bedanken und freue mich auf ein weiteres Helpjahr mit euch zu erleben!

Gossau, Dezember 2016

 

Silvia Frei,  Teamleiterin Help Gossau